Verschiffungs Bedingungen

Die Firma Leckebusch GmbH übernimmt die Verladung von Waren per Überseecontainer bzw. anderweitiger geeigneter Transportmedien und organisiert deren Transport. Die Leckebusch GmbH übernimmt hierbei keinerlei Haftung für  Schäden die nicht nachweislich schuldhaft von ihr verursacht wurden. Sollte durch einen von uns bestellten Gutachter, ein von uns verursachter Schaden nachgewiesen werden, werden wir diesen auf Kulanz so günstig wie möglich regulieren. Ein Anspruch auf Reparatur durch eine Fachwerkstatt besteht hierbei nicht. Auf die Transportzeit haben wir keinerlei Einfluß. Die Haftungsübernahme von Vermögens- und sonstigen Schäden durch Terminüberschreitungen werden ausdrücklich ausgeschlossen. Erst nach vollständigem Eingang aller Gebühren und Kosten (Konto Leckebusch GmbH Deutschland) wird dem Auftraggeber die Ware ausgehändigt. Der Auftraggeber verpflichtet sich spätestens  4 Tage nach Ankunft des Containers im Zielhafen seine Waren abzuholen. Strafgebühren und Mehrkosten für eine Fristüberschreitung werden in vollem Umfang an den Auftraggeber weiterbelastet. Zur Deckung möglicher Forderungen oder Kosten ist die Leckebusch GmbH berechtigt die gelieferten Waren zu verwerten. Bei einem höheren Erlös wird der Differenzbetrag dem Kunden ausgezahlt. Ansonsten gelten die "Allgemeinen Speditionsbedingungen" (ADSp) in der aktuell gültigen Fassung.